FAQ's - Fragen und Antworten

Fertighaus oder Massivbau?

Die meisten Bauherren denken beim Thema Fertighaus an Häuser in der klassischen Holzrahmenbauweise. Fertighäuser haben u.a. den Vorteil, dass sie schnell aufgestellt sind und keine Baufeuchtigkeit haben. durch die Vorfertigung in einem zentralen Herstellungswerk ist man nur innerhalb eines sehr kurzen Zeitrahmens (meist 2 - 3 Tage) wetterabhängig. Massivbau hat den Vorteil von Stabilität, höherem Brand- und Schallschutz sowie größerer Wärmespeicherfähigkeit. Außerdem oft universeller beim Aufhängen von Gegenständen bzw. nachträglicher Veränderbarkeit. öko-domo bringt mit seinem patentierten Klimastein und der patentierten Wallfit-Bauweise das Beste aus beiden Welten zusammen. Durch die Möglichkeit, die Wände mit Hilfe des hohlen Klimasteines in einer Halle vorzufertigen, können die Vorteile eines Fertighausbaus voll ausgeschöpft werden und das Haus ist trotzdem massiv gebaut. Das Ausbetonieren vor Ort auf der Baustelle geht dabei sehr schnell und Sie verfügen über die Vorteile eins massiv gebauten Hauses wie z.B. Wertbeständigkeit, hoher Schallschutz, hohe Wärmespeicherfähigkeit, hoher Brandschutz, nahezu witterungsunabhängige Bauzeit, größere Genauigkeit in der Fertigung, da durch die zentrale Fertigung die Herstellung besser reproduzierbarer ist und besser kontrolliert werden kann. Abgesehen davon auch weniger Abhängig von der persönlichen "Tagesform" der Bauarbeiter. Standardisierte Abläufe, die ebenfalls zur höhren Qualität in der gesamten Abwicklung beitragen. Keine Baufeuchtigkeit, somit schnellere Bewohnbarkeit. Und vieles mehr ...

FAQ - Liste

Bekomme ich eine Finanzierungsberatung?
Bekomme ich einen Energiepass?
Entstehen mir durch die Nutzung der VIP-Grundstücksbörse Kosten?
Fällt die Grunderwerbssteuer auf Haus und Grundstückstück an?
Fertighaus oder Massivbau?
Gibt es auch während der Ausbauphase noch Veränderungsmöglichkeiten?
Gibt es ein Expose?
Gibt es Fördermittel für die Häuser vom Staat?
Ich muß doch erst das Grundstück sehen, bevor ich mich für ein Haus entscheide.
Ich muss doch erst wissen wo ich bauen will, bevor ich ein Haus plane?!
Ist das Ausbaumaterial im Preis enthalten?
Kann ich ein projektiertes Haus noch umstellen?
Kann ich frei wählen, was für ein Haus auf dem Grundstück steht?
Kann ich in einem allkauf Haus auch schwere Gegenstände an die Wand hängen?
Kann ich mir ähnliche Haustypen einmal ansehen?
Können die Termine auch am Wochenende stattfinden?
Können Sie mich auch bei der Finanzierung des Hauses beraten?
Können Sie mich bei der Grundstückssuche unterstützen?
Kostet die Beratung bei Ihnen Geld?
Liefern Sie auch moderne Heizungssysteme?
Mit welchen Herstellern arbeiten Sie zusammen?
Muss ich den Ausbauberater extra bezahlen? Wie oft darf ich ihn in Anspruch nehmen?
Muss ich für den Bau eines Ausbauhauses zwingend handwerklich begabt sein?
Neben den Haus- und Grundstückskosten fallen ja auch Baunebenkosten an, wie hoch sind diese?
Sind die Architektenleistungen in den Baunebenkosten enthalten?
Sind die Grundrisse Ihrer Haustypen veränderbar?
Sind neue Häuser teurer als ältere?
Sind öko-domo Häuser energiesparend?
Warum soll ich erst einen Beratungstermin wahrnehmen, bevor ich mir das Grundstück ansehe?! Warum erhalte ich die Adresse nicht einfach so zum schauen?!
Was ist ein Ausbauhaus?
Was passiert, wenn mir das Grundstück nicht gefällt?
Was passiert, wenn wir überhaupt kein Grundstück finden?
Was wird im Erstgespräch besprochen?
Welche Hausausstattung ist in den Ausbaupaketen vorgesehen?
Welche Leistungen werden beim Hausbau von ihnen übernommen? Welche Arbeiten sind vom Bauherren zu leisten?
Welche Materialien/welches Zubehör muss ich im Baumarkt noch kaufen?
Wer sind meine Ansprechpartner?
Wie berechnet sich die Grunderwerbsteuer bei Erbaurecht
Wie erfahre ich die genaue Lage eines angebotenen Grundstückes
Wie erfahre ich die genaue Lage eines Objektes
Wie hoch sind die Baunebenkosten?
Wie lange dauert ein Beratungsgespräch?
Wie schnell kann mein Haus stehen?
Wie schultere ich die finanzielle Doppelbelastung während der Bauzeit?
Wie viel Geld kann ich durch die Eigenleistung sparen?
Wo produzieren Sie Ihre Häuser?